gratis malvorlagen


 

Andere kategorie
Folg. kategorie->

COMIC UND TRICKFILMFIGUREN > Asterix

Asterix (im Original: Astérix le Gaulois) ist der Titel der von Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo geschaffenen, erfolgreichsten französischen Comicserie. Die Abenteuer des Titelhelden wurden in bislang 34 Alben mit zumeist 44 Seiten präsentiert. 33 davon enthalten je eine lange Geschichte, lediglich in Band 32 sind einige im Laufe der Jahre entstandene Kurzgeschichten zusammengefasst. Mehrere Abenteuer wurden auch verfilmt. Die ausgewogene Kombination von subtilem und satirischem Humor mit grobem Klamauk spricht eine ungewöhnlich breite Leserschaft durch alle Altersgruppen und sozialen Schichten an. Asterix gehört zudem zu den wenigen Comics, die auch im Schulunterricht, vor allem im Fremdsprachenunterricht für Französisch, Latein und Altgriechisch, verwendet werden. Der Name „Asterix“ leitet sich von dem typografischen Zeichen Asterisk ab, griechisch für Sternchen, asterískos.

Seite mit der vergrößerten Malvorlage, anschließend scrollt ihr mit der Maus zum Ende der Seite und klickt auf "Diese Seite drucken".

hiere 3 VIDEO + 1 SPIEL

Wie anmalen
Wie ausdrucken
trickfilmfiguren/asterix/asterix_01.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_02.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_03.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_04.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_05.JPG
trickfilmfiguren/asterix/asterix_06.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_07.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_08.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_09.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_10.JPG
trickfilmfiguren/asterix/asterix_11.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_12.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_13.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_14.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_15.JPG
trickfilmfiguren/asterix/asterix_16.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_17.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_18.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_19.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_20.JPG
trickfilmfiguren/asterix/asterix_21.JPG trickfilmfiguren/asterix/asterix_22.JPG

HOME PAGE - ZURüCK ZUM SEITENANFANG



Inhalt
Die Geschichten spielen um das Jahr 50 v. Chr. in Gallien (Frankreich). Die Protagonisten leben in einem kleinen fiktiven Küstendorf in Aremorica (heute Bretagne), im Nordwesten Galliens, in der Nähe von Condate (Rennes). Asterix und die übrigen Dorfbewohner haben durch einen Zaubertrank, der vom Druiden Miraculix gebraut wird, übermenschliche Kräfte und halten mit dessen Hilfe die römische Armee auf Distanz, die von den vier befestigten Lagern Kleinbonum, Babaorum, Aquarium und Laudanum aus das Dorf bedroht. In den Geschichten ist das Dorf daher der einzige Ort in Gallien, der im Jahre 50 v. Chr. nicht von den Römern unter Julius Caesar erobert und besetzt werden konnte.
Asterix, von Beruf Krieger, zeichnet sich durch besondere Pfiffigkeit aus. Er stellt durch seine geringe Größe (ca. 1,20 m) und schmächtige Gestalt zumindest äußerlich einen Gegenpol zu den in der Comicwelt sonst üblichen Helden dar. Im Kontrast dazu agiert der große (ca. 2,10 m) und wohlbeleibte, aber sensible und einfältige Obelix als ständiger Begleiter. Seit dem Band Tour de France werden die beiden auf vielen Abenteuern von Obelix’ kleinem Hund Idefix begleitet, der ein verspieltes Element in die Zweierbeziehung bringt. Gelegentlich werden sie auch von anderen Dorfbewohnern, so dem Häuptling Majestix, dem Druiden Miraculix oder dem Barden Troubadix, begleitet.
Die diversen Geschichten spielen – seit den 1970er Jahren in stetigem Wechsel – entweder in der unmittelbaren Umgebung des Gallierdorfes oder auf Reisen, oft in andere Länder. Die im Dorf angesiedelten Abenteuer drehen sich häufig um die (glücklosen) Versuche der römischen Armee, es mit einer neuen Taktik anzugreifen, es zu schwächen, den Druiden am Brauen des Zaubertranks zu hindern oder den Zaubertrank für eigene Zwecke zu nutzen. Ein beliebtes Handlungsmotiv in den „Dorf-Geschichten“ ist ferner das des (gelegentlich mit den Römern kollaborierenden) Fremden im Dorf, der die Bewohner gegeneinander aufbringt. In den anderen Geschichten verschlägt es Asterix und Obelix in andere Teile der antiken Welt (und darüber hinaus), oft im Auftrag von Majestix oder Miraculix, um z. B. anderen von den Römern unterdrückten Völkern beizustehen.